Ärzte Zeitung online, 23.03.2011

Kaiserschnitt 2009 häufigste Entbindungsart

WIESBADEN (dpa). In Deutschland kommt fast jedes dritte Kind per Kaiserschnitt zur Welt, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte.

Fast jede dritte Entbindung per Kaiserschnitt

Nach den jüngsten Zahlen für das Jahr 2009 haben insgesamt 644.274 Frauen im Krankenhaus entbunden, 31,3 Prozent davon per Kaiserschnitt.

Dazu kommen laut der Behörde 23.190 Entbindungen außerhalb der Kliniken, etwa in Geburtshäusern. Der Anteil der Kaiserschnittentbindungen in Kliniken, der seit langem wächst, stieg damit seit dem Vorjahr 2008 um weitere 1,1 Prozentpunkte.

Im regionalen Vergleich war der Anteil der Krankenhausentbindungen per Kaiserschnitt in Sachsen mit 22,6 Prozent am niedrigsten, im Saarland mit 38,4 Prozent am höchsten.

In Bremen, Brandenburg und Hamburg ist der Anteil der Geburten per Kaiserschnitt gesunken, in den übrigen Bundesländern stieg die Kaiserschnittrate. Niedersachsen verzeichnete mit plus 2,4 Prozentpunkten die höchste Steigerung im Vergleich zum Vorjahr.

Andere Geburtshilfen wurden 2009 nur selten angewandt: Eine Saugglocke kam in 5,2 Prozent und eine Zangengeburt in 0,7 Prozent der Fälle zum Einsatz.

Entbindungen mit Hilfe der Saugglocke gab es am häufigsten in Berliner Krankenhäusern, in Thüringen dagegen am seltensten. Die meisten Zangengeburten gab es in Brandenburg, die wenigsten in Berlin und Schleswig-Holstein.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

„Mütter sind die zentralen Ansprechpartner“

In dieser Woche werben Urologen für die HPV-Impfung. Vor allem bei Jungen besteht Nachholbedarf. Wie können sie für eine Impfung gewonnen werden? mehr »

Mama leckt den Schnuller ab – kein Tabu

Botschaft einer neuen US-Studie: Das Ablutschen kann Vorteile fürs Immunsystem der Kinder haben. mehr »

Cannabis-Prohibition kostet Staat Milliarden

Über Pro und Contra der Cannabisfreigabe lässt sich lange streiten. Bei ökonomisch nüchternem Kalkül wäre die Sache jedenfalls von Vorteil. mehr »