Ärzte Zeitung, 28.03.2011

Infotag in Jena zur Allgemeinmedizin

JENA (rbü). Mit dem ersten "Thüringer Tag der Allgemeinmedizin" wirbt die Uniklinik Jena am 21. Mai für einen besseren Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis. Auf dem Fortbildungsprogramm für Ärzte und Praxispersonal stehen aktuelle Fragen hausärztlicher Arbeit, darunter Themen wie Wundversorgung, Sepsis, Neues aus der Pharmakotherapie, Borreliose und Diabetes.

Praktiker und Hausärzte treffen sich auf Augenhöhe zum Wissens- und Erfahrungsaustausch, erklärt Professor Jochen Gensichen, Leiter des vor drei Jahren gegründeten Instituts für Allgemeinmedizin, das Ziel des ersten Tags der Allgemeinmedizin.

www.allgemeinmedizin.uni-jena.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wut und Ärger können Schlaganfälle begünstigen

Menschen, die sich häufig aufregen, sind gefährdeter für Schlaganfälle, zeigen Studien. Das gilt aber nicht für alle. Es spielt womöglich der Status eine Rolle, so eine Analyse. mehr »

Spahn will freiere Kassen-Wahl

Bundesgesundheitsminister Spahn schwebt mehr Wettbewerb zwischen den Krankenkassen vor. Offenbar will er den Umbruch des AOK-Systems forcieren. mehr »

Masern-Impfpflicht im Gespräch

Wird die Masern-Impfung bald Pflicht in Deutschland? Laut SPD befindet sich eine solche Vorlage in Abstimmung mit dem Gesundheitsminister. Die Grünen sind skeptisch. mehr »