Ärzte Zeitung online, 03.05.2011

Charité und Gewerkschaft wollen wieder verhandeln

BERLIN (ami). Die Charité und die Gewerkschaft verdi wollen am Mittwoch die Tarifverhandlungen wieder aufnehmen.

Das hat der Vorstand der Uniklinik am späten Dienstagnachmittag mitgeteilt. Er reagierte damit auf die Ankündigung der Gewerkschaft, den Streik ab Freitag weiter zu verschärfen. Am Dienstag blieben bereits 360 Betten unbelegt. Am Montag waren es noch 300. Jeder Streiktag kostet die Charité nach eigenen Angaben rund eine halbe Million Euro.

Lesen Sie dazu auch den Hintergrund:
Charité: Großes Verständnis für streikende Mitarbeiter

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Kommentar: Charité in der Zwickmühle

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (84363)
Organisationen
Charité Berlin (3321)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »