Ärzte Zeitung, 10.05.2011

Pfleger-Streik an Charité zunächst ausgesetzt

BERLIN (ami). Der Streik der Pflegekräfte an der Charité Universitätsmedizin Berlin ist vorerst ausgesetzt. Der Vorstand der größten deutschen Uniklinik hat ein neues Angebot vorgelegt, über das seit Freitag verhandelt wird.

Verschärft hat die Gewerkschaft verdi aber den Streik bei der Dienstleistungstochter Charité Facility Management (CFM). Dort arbeiten verdi zufolge rund 2500 Beschäftigte ohne Tarifvertrag.

Zu Einschränkungen kommt es deshalb bei Reinigung und Küche, aber auch bei Sterilisation, Kranken- und Bluttransporten. Laut verdi gibt es dafür noch keine Notdienstvereinbarung.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Suizidgefahr – Warnhinweis für die Pille

Die Pille und andere hormonelle Verhütungsmethoden sind in Deutschland weit verbreitet. Auf mögliche Folgen für die Psyche sollen Anwenderinnen künftig verstärkt hingewiesen werden. mehr »

Impfmuffel gefährden globale Gesundheit

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut der WHO zu den gegenwärtig größten Gesundheitsrisiken der Welt. mehr »