Ärzte Zeitung, 19.05.2011

Bahr gibt jetzt den Ton im BMG an

Bahr gibt jetzt den Ton im BMG an

Da geht‘s jetzt lang: Daniel Bahr (FDP, r.) ist nach der Übergabe durch Vorgänger Philipp Rösler (FDP) Chef des Gesundheits-Ressorts.

© dpa

BERLIN (sun). Ab sofort gibt Daniel Bahr (FDP) die Richtung in der Gesundheitspolitik vor: Der neue Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hat am Donnerstag das Bundesgesundheitsministerium an seinen Nachfolger Bahr übergeben.

Bahr versprach Kontinuität, räumte aber gleichzeitig ein, jede Person setze "natürlich eigene Akzente". BMG-Mitarbeiter haben sich offenbar gut auf den Wechsel vorbereitet: Die Reformlust sei bereits in der Vergangenheit "grenzenlos" gewesen.

Das werde sich in Anbetracht der anstehenden Reformen auch künftig nicht ändern, hieß es.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »