Ärzte Zeitung online, 24.05.2011

Thomas Ilka wird Bahrs Staatssekretär

BERLIN (dpa). Der Chef des Brüsseler Büros des DIHK, Thomas Ilka, wird neuer beamteter Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium.

Der 46-Jährige folgt auf Stefan Kapferer, der Ende Mai in das jetzt von Philipp Rösler (FDP) geführte Bundeswirtschaftsministerium wechselt.

Ein entsprechender Bericht der Mittwochsausgabe des "Handelsblatts" wurde der Nachrichtenagentur dpa aus Regierungskreisen bestätigt.

Beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) ist Ilka neben Europa bislang für Umwelt und Energiepolitik zuständig.

Rösler-Nachfolger Daniel Bahr (FDP) hatte dem Vernehmen nach nach jemandem Ausschau gehalten, der sich mit Verwaltung auskennt, was bei Ilka der Fall sei.

Ilka hatte zudem als Referent für die FDP-Bundestagsfraktion gearbeitet. Dort wird nun Heinz Lanfermann neuer gesundheitspolitischer Sprecher als Nachfolger von Ulrike Flach, die als Parlamentarische Staatssekretärin Bahr im Ministerium nachfolgte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »