Ärzte Zeitung, 12.07.2011

Wo die Charité Kooperationen pflegt

BERLIN/POTSDAM (ami). Mit einer elektronischen Broschüre informiert die Berliner Uniklinik Charité über ihre Kooperationen mit medizinischen Einrichtungen in Brandenburg.

Das 76-seitige Papier schildert eine Fülle von Kooperationen. So bildet die Charité Fachärzte in der Anästhesiologie zum Beispiel gemeinsam mit dem Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus aus.

Außerdem absolvieren in diesem Sommersemester erstmals internationale Medizinstudierende im Rahmen des Charité-Programms "Stadt-Land-Fluss-Hauptstadtregion" eine Famulatur in Brandenburger Kliniken.

Weitere Infos und Download: www.arzt-in-brandenburg.de/aus-weiter-fortbildung.html

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »

Nach einem Hörsturz ist das Schlaganfallrisiko erhöht

Nach einem Hörsturz haben Patienten ein erhöhtes Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. In einer südkoreanischen Studie war dies kontinuierlich über einen elfjährigen Nachbeobachtungszeitraum festzustellen. mehr »