Ärzte Zeitung online, 31.07.2011

Umfrage: 70 Prozent der Deutschen für gesetzliche Frauenquote

BERLIN (dpa). Die Mehrheit der Bundesbürger ist für die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote, um die Zahl der Frauen in Führungspositionen zu erhöhen.

In einer repräsentative Umfrage im Auftrag des Bundesfamilienministeriums hätten sich 70 Prozent der Bevölkerung für gesetzliche Regelung ausgesprochen. Das berichtete die "Welt am Sonntag", der die bisher unveröffentlichte Umfrage vorliegt.

Demnach sind 79 Prozent der Frauen und 62 Prozent der Männer in Deutschland der Meinung, die Politik solle eine höhere Zahl an weiblichen Führungskräften gesetzlich verankern.

Zudem sind 95 Prozent der Frauen der Auffassung, es gebe in Deutschland genügend Frauen, die für eine Tätigkeit im Topmanagement geeignet sind.

Auch 88 Prozent der befragten Männer stimmen dieser Aussage zu.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigten sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Trivalente Impfstoffe jetzt wegwerfen?

Nach der Empfehlung der STIKO zum Einsatz von tetravalenten Impfstoffen stellt sich die Frage: Was soll jetzt mit noch vorhandenen, trivalenten Impfstoffen geschehen? mehr »