Ärzte Zeitung, 14.09.2011

Viele Ruheständler freuen sich aufs Ehrenamt

NEU-ISENBURG (eb). Mehr als die Hälfte der über 50-Jährigen wollen sich im Ruhestand ehrenamtlich engagieren. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag des "Generali Zukunftsfonds" ergeben.

Insgesamt wurden 1000 Menschen befragt. 40 Prozent waren zum Zeitpunkt der Befragung sogar schon ehrenamtlich engagiert.

Sowohl die Befragten, die über 50 Jahre alt waren, als auch die über 70-Jährigen gaben an, sie wollten vor allem etwas Sinnvolles tun. Weit über 60 Prozent fanden es darüber hinaus interessant, sich mit neuen Themen zu beschäftigen.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (75417)
Organisationen
Generali (82)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten. mehr »

Polarisierung – Chance für das Parlament

Gesundheitspolitik in Zeiten der großen Koalition – das stand für die fehlende Konkurrenz der Ideen. Der Souverän hat die Polarisierung gewollt. Das ist eine Chance für die Demokratie. mehr »