Ärzte Zeitung, 25.10.2011

Gerd Gigerenzer erhält Psychologie-Preis

BERLIN (sun). Der mit 20.000 Euro dotierte Deutsche Psychologie Preis geht 2011 an den Direktor des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung, Professor Gerd Gigerenzer.

Dem Psychologen gelinge es, seine Forschungsergebnisse auch einem breiten Publikum zugänglich zu machen, hieß es in der Begründung. Gigerenzer untersucht, wie Menschen - mit begrenztem Wissen und begrenzter Zeit - Entscheidungen treffen.

Der Preis wird vom Berufsverband Deutscher Psychologen, der Bundespsychotherapeutenkammer, der Christoph-Dornier-Stiftung und der Deutschen Gesellschaft für Psychologie verliehen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Entwurf mit analogen Krücken?

Kassen, Ärzteverbände, aber auch die Industrie schreiben Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) noch einiges ins Lastenheft bei seinem E-Health-Gesetz II. mehr »

57 Städte überschreiten Grenzwert

In vielen deutschen Städten sanken 2018 die Stickoxid-Werte, in manchen stiegen sie: Wir zeigen die Werte für jede Messstation des Umweltbundesamts. mehr »

Stress stört die Knochenheilung

Chronischer psychosozialer Stress behindert die Heilung von Frakturen, wie Forscher herausgefunden haben. Sie haben auch einen potenziellen Therapieansatz gefunden. mehr »