Ärzte Zeitung, 29.11.2011

SPD-Parteitag droht Krach wegen Rente

BERLIN (dpa). Auf dem am Sonntag beginnenden SPD-Parteitag droht ein heftiger Streit über den künftigen Kurs der Sozialdemokraten.

Die Parteilinke will auf dem Kongress in Berlin Anträge zur Abstimmung stellen, die in klarem Widerspruch zur Linie der Führung stehen.

Es wird nicht ausgeschlossen, dass die Linke sich mit ihren Vorstellungen zum Teil durchsetzt. Besonders alarmiert ist die Spitze über einen Vorstoß, das Rentenniveau auf dem heutigen Stand festzuschreiben.

Gesetzlich ist eine Senkung bei den Altersbezügen von derzeit rund 50 auf 43 Prozent bis 2030 vorgesehen.

Die Parteispitze will die Rücknahme dieses Rentenbeschlusses aus der Zeit der Koalition von Union und SPD auf dem Parteitag unbedingt verhindern.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Reiseimpfungen 2018 – Welcher Schutz ist nötig?

Egal, wohin die Reise geht, die Basisimpfungen sollten vorhanden sein. Doch auch 2018 gibt es für einige Länder spezielle Empfehlungen. mehr »

Mehr Trinken bringt kranken Nieren nichts

Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion einen höheren Wasserkonsum nahezulegen, nützt nicht viel: Die Harnmenge nimmt etwas zu, doch die Nierenfunktion verbessert sich nicht. mehr »

Drogenbeauftragte möchte keine "Legalisierungsdiskussion"

Die Zahl der Rauschgiftdelikte steigt und steigt, wie die neueste Statistik des Bundeskriminalamts zeigt. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung warnt vor einer "Normalität" beim Konsum bestimmter Drogen. mehr »