Ärzte Zeitung, 05.12.2011

Was spricht gegen das ABDA-KBV-Konzept?

MAINZ (eb). Das ABDA-KBV-Konzept sowie ein Hilfsangebot für die Kinder krebskranker Eltern stehen im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe von "KV-TV Praxis", dem Fernsehmagazin der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz.

So erklärt der stellvertretende KV-Vorsitzende Dr. Peter Heinz, warum die Mitglieder der Vertreterversammlung das Konzept ablehnen. Sie fürchten unter anderem einen Verlust der Therapiefreiheit.

Außerdem stellt das KV-TV-Team die Arbeit des Mainzer Vereins "Flüsterpost" vor. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kinder krebskranker Eltern zu unterstützen.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (76874)
Organisationen
ABDA (737)
KBV (6830)
Personen
Peter Heinz (42)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Bluttest erkennt acht Krebsformen gleichzeitig

Ein universeller Bluttest auf Krebs zur Früherkennung: Dieser Vision sind US-Forscher jetzt einen Schritt nähergekommen. mehr »