Ärzte Zeitung, 12.12.2011

Osten liegt deutlich vorn bei Kinderbetreuung

WIESBADEN (dpa). Bei der Kinderbetreuung von Ein- und Zweijährigen hat Ostdeutschland einen deutlichen Vorsprung.

Die Betreuungsquote bei einjährigen Kindern betrug im März in ostdeutschen Kreisen und kreisfreien Städten im Schnitt 60,6 Prozent und lag damit mehr als dreimal so hoch wie in den westdeutschen Kommunen (17,9 Prozent). Das teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mit.

Von den Zweijährigen im Osten waren im Schnitt sogar 81,5 Prozent in einer Kindertageseinrichtung oder bei einer Tagesmutter. Im Westen lag die Quote bei mit 38,9 Prozent.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »