Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 12.01.2012

Mehr Tageskliniken für Suchtkranke gefordert

KÖLN (iss). Nordrhein-Westfalen braucht mehr Tageskliniken für Suchtkranke, sagt der gesundheitspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag Dr. Stefan Romberg.

Jeder Kreis und jede kreisfreie Stadt sollte nach Einschätzung des Facharztes für Nervenheilkunde ein solches spezialisiertes Angebot vorhalten. Bislang gibt es in NRW aber lediglich sieben.

"Um die Heilungschancen suchtkranker Menschen zu erhöhen, müssen wir unser Versorgungssystem dringend verbessern", sagt er.

Alkoholbedingte Erkrankungen seien bei Männern heute schon der häufigste Grund für stationäre Behandlungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »