Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 29.01.2012

Vier neue Gesichter im Bundesausschuss

BERLIN (af). Vier neue Gesichter sollen ab Juli in der Riege der unparteischen Mitglieder und ihrer Stellvertreter im Gemeinsamen Bundesausschuss auftauchen.

Diese sind Josef Hecken, noch Staatssekkretär im Familienministerium, als künftiger GBA-Vorsitzender, die Ärztin Regina Klakow-Franck, derzeit stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der Bundesärztekammer, der ehemalige Bremer Senator Hermann Schulte-Sasse und Dr. Udo Degener-Hencke, der derzeit im Bundesgesundheitsministerium für Krankenhausfragen zuständig ist.

Die Vorschläge der Selbstverwaltung muss der Gesundheitsausschuss des Bundestages bestätigen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Parodontitis als Risikofaktor für Krebs?

Ist eine Zahnbettentzündung ein Risikofaktor für bestimmte Krebsarten? Innerhalb einer großen Gruppe Frauen in der Menopause haben Forscher deutliche Zusammenhänge gefunden. mehr »

Kinder suchtkranker Eltern brauchen mehr Beachtung

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, fordert eine bessere Versorgung und Betreuung der Kinder von Suchtkranken. Kinder von Suchtkranken sind diesmal Schwerpunkt des Drogenberichts. mehr »

Hilfe für die Seele gefordert

Eine Krebsdiagnose ist ein Schock. Die Psychoonkologie soll helfen. Aber die Unterstützung ist wenig bekannt und unterfinanziert. mehr »