Ärzte Zeitung, 23.04.2012

Uni Lübeck soll Stiftung werden

LÜBECK (di). Zum 1. Januar 2014 soll die Lübecker Hochschule in eine Stiftungsuniversität umgewandelt werden. Dies sehen die gemeinsamen Eckpunkte der Universität und des Kieler Wissenschaftsministeriums vor.

Beide Seiten versprechen sich davon mehr Selbstständigkeit, Flexibilität und Eigenverantwortung für die Hochschule.

Die Universität erhofft sich neben Landesmitteln private Geldgeber, die sie langfristig fördern und von den rechtsformspezifischen Steuervorteilen profitieren. Das Universitätsklinikum soll nicht in die Stiftung einbezogen werden.

Die Stiftung finanziert sich in erster Linie aus Finanzmitteln des Landes, das Grundstockvermögen wird aus den zur Bewirtschaftung zugewiesenen Landesliegenschaften gebildet.

Die Stiftung wird Dienstherr und Arbeitgeber des Hochschulpersonals, Nachteile sollen die Beschäftigten davon nicht haben. Die Idee zur Stiftungsuniversität hatte Lübeck nach den abgewendeten Plänen zur Schließung des wichtigsten Studiengangs Medizin forciert.

Die Verantwortlichen rechnen damit, dass Unternehmen und Bürger der Hansestadt für die Hochschule spenden werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »