Ärzte Zeitung, 02.07.2012

Henke erneut im Vorstand der NRW-CDU

KREFELD (akr). Der Präsident der Ärztekammer Nordrhein und Vorsitzende des Marburger Bundes Rudolf Henke ist beim Landesparteitag der NRW-CDU erneut als einer von 31 Beisitzern in den Landesvorstand gewählt worden.

Mit 42,9 Prozent der Stimmen haben die Delegierten ihn im Listenwahlverfahren allerdings nur knapp bestätigt. Der 58-Jährige ist seit 1999 Mitglied im Landesvorstand der CDU.

Von 1995 bis 2009 war er Landtagsabgeordneter, seit 2009 ist er Bundestagabgeordneter.

Bei dem Parteitag haben sich die Christdemokraten nach der Wahlschlappe im Mai personell neu aufgestelltund den ehemaligen NRW-IntegrationsministerArmin Laschet zum neuen Landesvorsitzenden gewählt.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (75333)
Organisationen
ÄK Nordrhein (478)
Personen
Rudolf Henke (485)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »