Ärzte Zeitung, 13.02.2013

Saarland

Kein Alkoholverkauf mehr am Abend?

SAARBRÜCKEN. Das Saarland erwägt, den Verkauf von alkoholhaltigen Getränken zwischen 22 Uhr und 5 Uhr zu verbieten. Das hat Gesundheitsminister Andreas Storm (CDU) angekündigt.

Außerdem will der Minister einen "Runden Tisch" ins Leben rufen, um unter anderem mit Vertretern von Jugendring, Fußballverband und Jugendfeuerwehr darüber zu sprechen, wie der exzessive Alkoholkonsum von Jugendlichen reduziert werden kann.

Anlass sind neue Rekord-Zahlen über das "Komasaufen" der Zehn- bis 20-Jährigen im Saarland.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes wurden 2011 455 Kinder und Jugendliche im Saarland mit einer akuten Alkoholvergiftung im Krankenhaus behandelt, 2,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. (kin)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die häufigsten Fehler bei der Opioid-Therapie

Nehmen Patienten Opioide ein, müssen sie einiges beachten. Manches Missverständnis und mancher Einnahmefehler können Ärzte mit zwei Sätzen der Erklärung ausräumen. mehr »

Spahn im Dialog mit den Ärzten

Seit Monaten wird heiß ums Terminservice- und Versorgungsgesetz diskutiert. Heute stellte sich Jens Spahn direkt den Fragen der Ärzteschaft zu TSVG, Sprechstunden und Co. Das Wichtigste der Veranstaltung in 13 Tweets. mehr »

DEGAM fürchtet Rolle rückwärts

Es hakt bei der Umsetzung des Masterplans. Die Fachgesellschaft DEGAM will verhindern, dass zentrale Reformziele verwässert werden. mehr »