Ärzte Zeitung, 03.06.2014

Beruf

Jeder fünfte Arbeitnehmer verzichtet oft auf Pause

BERLIN. Jeder fünfte Arbeitnehmer schöpft einer Studie zufolge seine Pausenzeiten im Job nicht voll aus. Jeder Zehnte unterbricht die Arbeit an vielen Tagen überhaupt nicht, wie aus einer aktuellen Befragung von TNS Infratest im Auftrag von Verdi hervorgeht.

Gründe dafür seien zu viel Arbeit, aber auch Verantwortung gegenüber Kollegen, die sonst übermäßig belastet würden. 13 Prozent der Befragten gaben an, der Arbeitgeber lasse Ruhepausen nicht immer zu. Zwei Drittel werden in der Pause oft durch E-Mails oder Telefonate unterbrochen.

TNS Infratest befragte repräsentativ 493 Arbeitnehmer. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schwere Grippewelle hat Deutschland im Griff

Die aktuelle Grippewelle tobt und beschert Praxen und Kliniken einen regen Zulauf. Das RKI hat Tipps, worauf Ärzte jetzt achten sollten. mehr »

Bodyguard lässt sich von Steuer absetzen

211.000 Euro hatte eine Frau für einen Bodyguard steuerlich abgesetzt - zu Recht, entschied jetzt ein Gericht. Eine Rentnerin aus NRW schützt sich so steuersparend vor einer falschen Ärztin. mehr »

Die Ängste der Akademiker

Albtraum Studium? Jeder sechste Studierende leidet nach Angaben der Barmer unter einer psychischen Störung. Tendenz steigend. mehr »