Ärzte Zeitung App, 09.09.2014

Umfrage

88 Prozent der Deutschen wollen Kinder

HAMBURG. Deutschland darf auf mehr Nachwuchs hoffen. Denn eine große Mehrheit der jungen Erwachsenen wünscht sich Kinder. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der Zeitschrift "Neon" bei 18- bis 35-jährigen Bundesbürgern.

Neun von zehn der kinderlosen Befragten (88 Prozent) gaben an, ein Kind haben zu wollen - bei einer gleichen Studie aus dem Jahr 2005 waren es 70 Prozent.

Dabei ist der ausdrückliche Kinderwunsch ("ja, auf jeden Fall") in Westdeutschland laut Umfrage mit 63 Prozent deutlich ausgeprägter als bei den Ostdeutschen (47 Prozent). Die elf Prozent, die angaben, "auf keinen Fall" ein Kind haben zu wollen, fürchten in erster Linie, dass ihre Freiheit eingeschränkt werden würde. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »