Ärzte Zeitung, 30.03.2015

Saarland

Gesundheitsmanagement für JVA-Mitarbeiter

SAARBRÜCKEN. Das Saarland führt für seine Beschäftigten in den beiden Gefängnissen in Saarbrücken und Ottweiler ein Gesundheitsmanagement ein.

Das hat Justiz-Staatssekretärin Anke Morsch auf der Generalversammlung des Bundes saarländischer Justizvollzugsbediensteter angekündigt.

Erste Maßnahme seien Tagesseminare für Schichtarbeiter in den Justizvollzugsanstalten (JVA). Das Justizministerium hatte zuvor bei der Universität des Saarlandes eine Studie zu Arbeitsbedingungen in den JVA in Auftrag gegeben.

Die Gutachter hatten Maßnahmen zum Gesundheitsschutz empfohlen, zum Beispiel Gesundheitsseminare, einen Ausbau der Supervision und eine bessere technische Ausstattung der Arbeitsplätze. (kin)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »