Ärzte Zeitung, 13.10.2016
 

Sachsen

Rekord bei Mehrlingsgeburten

KAMENZ. Die Zahl der Mehrlingsgeburten in Sachsen lag im vergangenen Jahr so hoch wie seit 35 Jahren nicht mehr. 1264 Babys erblickten 2015 gemeinsam mit ihren Geschwistern das Licht der Welt, wie das Statistische Landesamt in Kamenz mitteilte.

In 617 Fällen wurden Zwillinge geboren, bei zehn Geburten kamen Drillinge zur Welt. Im Vergleich zum Vorjahr wurden damit 48 Zwillingsgeburten mehr und vier Drillingsgeburten weniger verzeichnet, was insgesamt einem Anstieg bei den Mehrlingsgeburten um 7,5 Prozent entspricht.

Die Mütter der Babys waren 2015 im Durchschnitt 31,8 Jahre alt. Damit waren diese Frauen deutlich älter als Mütter mit nur einem Neugeborenen (30,5 Jahre). (lup)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Vom Sinn und Unsinn medikamentöser Arthrose-Therapien

Arthrosebeschwerden sind weit verbreitet und nur begrenzt medikamentös behandelbar. Ein Update zur Evidenzlage medikamentöser Therapien wurde nun präsentiert. mehr »

Diesen Effekt haben Walnüsse auf Lipide

Die Lipidsenkung durch den täglichen Verzehr von Walnüssen stellt sich offenbar unabhängig davon ein, ob man dabei auf Kohlenhydrate oder Fette oder auf beides verzichtet. mehr »

Weltärztebund und Papst im Dialog zur Palliativmedizin

Seltene Kooperation: Weltärztebund und Papst sprechen sich für ein Sterben in Würde aus, aber gegen Euthanasie und assistiertem Selbstmord. mehr »