Ärzte Zeitung, 17.11.2016
 

Regierungsbildung

Rot-rot-grüne Koalition in Berlin fast perfekt

BERLIN. SPD, Linke und Grüne in Berlin haben die Ressorts ihrer geplanten Landesregierung verteilt. Für Gesundheit und Verbraucherschutz wird die bisherige Arbeitssenatorin Dilek Kolat zuständig sein. Neuer Innensenator soll der bisherige Stadtentwicklungssenator und SPD-Vize Andreas Geisel werden. Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen bleibt. Die Besetzung des Bildungsressorts ist offen. Grünen-Fraktionschefin Ramona Pop wird wie erwartet Wirtschaftssenatorin. Für Justiz ist der Abgeordnete Dirk Behrendt im Gespräch. Für Verkehr und Umwelt wurde zunächst kein Name genannt. Linke-Chef Klaus Lederer wird Kultursenator. Für Wohnen und Mieten wird die Linke-Stadtentwicklungsexpertin Katrin Lompscher zuständig. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »