Ärzte Zeitung, 17.11.2016

Regierungsbildung

Rot-rot-grüne Koalition in Berlin fast perfekt

BERLIN. SPD, Linke und Grüne in Berlin haben die Ressorts ihrer geplanten Landesregierung verteilt. Für Gesundheit und Verbraucherschutz wird die bisherige Arbeitssenatorin Dilek Kolat zuständig sein. Neuer Innensenator soll der bisherige Stadtentwicklungssenator und SPD-Vize Andreas Geisel werden. Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen bleibt. Die Besetzung des Bildungsressorts ist offen. Grünen-Fraktionschefin Ramona Pop wird wie erwartet Wirtschaftssenatorin. Für Justiz ist der Abgeordnete Dirk Behrendt im Gespräch. Für Verkehr und Umwelt wurde zunächst kein Name genannt. Linke-Chef Klaus Lederer wird Kultursenator. Für Wohnen und Mieten wird die Linke-Stadtentwicklungsexpertin Katrin Lompscher zuständig. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Manche Wortwahl irritiert mich sehr"

Gesundheitsminister Spahn wird wegen des TSVG von Ärzten kritisiert. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" betont er: Es wird mit Falschinformationen Stimmung gemacht. mehr »

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

CharityAward für Zahnarzt im Waschsalon

Mit dem CharityAward zeichnet Springer Medizin Engagement von Menschen aus, die sich ehrenamtlich um hilfsbedürftige Menschen kümmern. Die diesjährigen Preisträger sind nun gekürt worden. mehr »