Ärzte Zeitung online, 19.12.2016

Uniklinikum Leipzig

Lernklinik wird doppelt so groß wie bisher

LEIPZIG. Gut ein Jahr nach Beginn der Bauarbeiten ist am Uniklinikum Leipzig (UKL) das Richtfest für die neue Mensa und die Lernklinik in der Liebigstraße 23/25 gefeiert worden. In dem ehemaligen "Speiseversorgungszentrum" soll nach dem Umbau auch eine Bibliothek untergebracht werden, wie das sächsische Immobilien- und Baumanagement mitteilte.

Der Freistaat investiert rund 23 Millionen Euro in das Projekt. Das Gebäude wurde seit Oktober 2015 bis auf die Tragkonstruktion rückgebaut. Die komplette Fassade, Anbauten und die Treppen wurden entfernt.

Die Lernklinik der Medizinischen Fakultät wird auf 650 Quadratmeter erweitert und damit fast doppelt so groß wie bisher. Sie erhält außerdem einen neuen simulierten Op-Saal. Mit einem Abschluss der Bauarbeiten wird im ersten Halbjahr 2018 gerechnet. (lup)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »