Ärzte Zeitung, 10.02.2017

Heilpraktiker

Koalition vereinheitlicht Prüfung

BERLIN. Das Heilpraktikerrecht steht vor Änderungen. Ziel seien die Leitlinien für die Überprüfung von Heilpraktikeranwärtern, hat das Gesundheitsministerium mitgeteilt.

Die gesetzliche Grundlage für die Neufassung der aus dem Jahr 1992 stammenden Leitlinien hat die Koalition an das Pflegestärkungsgesetz III gehängt, das zum 1. Januar 2017 in Kraft getreten ist. Neu ist, dass die Gefahrenabwehrprüfung der Kandidaten durch die Länder künftig bundeseinheitlich verbindlich sein soll. Dafür sollen die Verfahren bis zum 31. Dezember 2017 überarbeitet werden.

Auf diesem Weg sollen auch bessere Voraussetzungen für eine bundesweit einheitliche Heilpraktikerprüfung geschaffen werden. (af)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen. mehr »

Grippewelle so wild wie lange nicht

Achtung, hohe Influenza-Gefahr: Die Grippewelle tobt und hat den höchsten Stand seit Jahren erreicht. mehr »

Low-Fat-Diät ist genauso gut wie Low-Carb

Welche Diät bringt am meisten? Eine Studie der Stanford-Universität hat verschiedene Diäten verglichen und sich angeschaut, ob die Gene beim Abnehmen eine Rolle spielen. mehr »