Ärzte Zeitung online, 20.02.2017
 

Bundestagswahl

NRW-CDU zieht mit Gröhe als Spitzenkandidat in die Wahl

BAD SASSENDORF/SOEST. Die CDU in Nordrhein-Westfalen zieht mit dem Spitzenkandidaten Hermann Gröhe in den Bundestagswahlkampf.

Die Landesvertreterversammlung stimmte am Samstag in Bad Sassendorf mit 98 Prozent der abgegebenen Stimmen dafür, den Bundesgesundheitsminister auf Listenplatz 1 zu setzen. Zuletzt hatte über drei Legislaturperioden Norbert Lammert als Spitzenkandidat den mitgliederstärksten CDU-Landesverbandes angeführt.

Der Bundestagspräsident hatte jedoch wie Wolfgang Bosbach bekanntgegeben, dass er bei der Wahl am 24. September nicht wieder antreten wird. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »