Ärzte Zeitung online, 16.06.2017

Umfrage

Deutsche halten Grüne für unnötig und belehrend

Rennen die Grünen in die Bedeutungslosigkeit? Die Bürger stellen der Partei ein vernichtendes Zeugnis aus – vor allem, weil sie ein Opfer ihres eigenen Erfolgs zu werden droht.

Deutsche halten Grüne für unnötig und belehrend

Was wird aus der Bürgerversicherung der Grünen? Das Projekt ist noch immer Zukunftsmusik (Archivbild).

© Wulf Pfeiffer / dpa

BERLIN. Die Bürger stellen der Partei Bündnis 90/Die Grünen ein schlechtes Zeugnis aus. Aus Bürgersicht sind die Grünen heute "nicht mehr so wichtig" – dieser Aussage stimmten laut ARD DeutschlandTrend 57% der Befragten eher zu. Der Grund: Andere Parteien haben deren Kernthemen wie Umwelt- und Klimaschutz aufgegriffen.

Zudem meint ein Drittel, dass die Grünen eine Partei ist, die vorschreibt, wie Bürger zu leben haben sollen. Auch am Führungspersonal lassen die Befragten kein gutes Haar: Nur 16% finden es überzeugend.

Grünen-Vorsitzender Cem Özdemir hat dieser Umfrage widersprochen. "Ich mache diese Erfahrung jedenfalls nicht", sagte er.

Was wird aus der grünen Bürgerversicherung?

Gesundheitspolitisch haben sich die Grünen auf eine Bürgerversicherung festgelegt. Allerdings kratzt dieses Konzept für manche nur an der Oberfläche, ohne konkrete Pläne zu nennen. "Die rechtlichen und politischen Voraussetzungen und ihre Umsetzbarkeit müssen geprüft werden", forderte zuletzt Dr. Martin Albrecht vom IGES Institut (Infrastruktur und Gesundheit) am Montag bei einer Diskussionsveranstaltung der Grünen-Bundestagsfraktion in Berlin. (ajo)

Die Sonntagsfrage zusammengefasst

Wäre am Sonntag Bundestagswahl, würde sich derzeit die Wähler laut ARD DeutschlandTrend folgendermaßen aussprechen:
Union: 39 Prozent, SPD: 24 Prozent, FDP: 9 Prozent, Linke: 8 Prozent, AFD: 8 Prozent, Grüne: 7 Prozent.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stromstimulation hilft Gedächtnis auf die Sprünge

US-Forscher haben mit einer speziellen Wechselstromstimulation das Arbeitsgedächtnis von über 60-Jährigen auf das Niveau von 20-Jährigen gehoben – zumindest für kurze Zeit. mehr »

Aufklärung alleine verpufft

Nicht nur zu Ostern locken Schokolade und Co.: Laut DONALD-Studie liegt der Zuckerverzehr gerade bei Kindern und Jugendlichen noch immer über der WHO-Empfehlung. Forscher sehen hier die Politik in der Pflicht. mehr »

Länger geguckt, eher gekauft

Menschen treffen irrationale Kaufentscheidungen, so eine Studie: Allein eine lange Betrachtungsdauer lässt Personen eher zugreifen – selbst, wenn das Produkt schlecht ist. mehr »