Ärzte Zeitung online, 19.10.2017

Rheinland-Pfalz

Bessere Strukturen für an Demenz erkrankte Menschen

MAINZ. Damit an Demenz erkrankte Menschen auch weiterhin aktiv am öffentlichen Leben teilnehmen können, müssen bessere Strukturen geschaffen werden. Das sagte die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) beim Fachtag Demenz der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz (LZG) in Mainz. Aktuell scheitere das Einkaufen und Bewegen im kommunalen Raum oft daran, dass die Örtlichkeiten nicht auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz abgestimmt seien, so die Ministerin. Zugleich lobte sie die vielen ehrenamtlichen Ansatzpunkte im Land. Einige Projekte mit Vorbildcharakter wurden kürzlich im Rahmen eines vom Landesgesundheitsministerium initiierten Wettbewerbs gewürdigt. (aze)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der Albtraum vom Nicht-Schlafen

Schlaflosigkeit lässt sich kaum nachweisen. Forscher zeigen: Schlaflose Nächte finden oft nur im Traum statt. Das macht sie nicht weniger belastend, ermöglicht aber neue Therapien. mehr »

Das Kassenpolster wächst und wächst

Die Kassen der Krankenkassen füllen sich weiter: Im ersten Quartal 2018 steht ein Überschuss von über 400 Millionen Euro zu Buche. Zudem fällt das Jahresergebnis für 2017 viel besser aus als gedacht. mehr »

Vergessen Sie keine Labor-Kennnummer!

Mit der Laborreform haben sich Änderungen bei den Ausnahmekennnummern ergeben. Um nicht den Wirtschaftlichkeitsbonus zu gefährden, sollten Sie die neuen Regeln kennen - und insbesondere auf drei Punkte achten. mehr »