Ärzte Zeitung online, 19.10.2017

Rheinland-Pfalz

Bessere Strukturen für an Demenz erkrankte Menschen

MAINZ. Damit an Demenz erkrankte Menschen auch weiterhin aktiv am öffentlichen Leben teilnehmen können, müssen bessere Strukturen geschaffen werden. Das sagte die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) beim Fachtag Demenz der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz (LZG) in Mainz. Aktuell scheitere das Einkaufen und Bewegen im kommunalen Raum oft daran, dass die Örtlichkeiten nicht auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz abgestimmt seien, so die Ministerin. Zugleich lobte sie die vielen ehrenamtlichen Ansatzpunkte im Land. Einige Projekte mit Vorbildcharakter wurden kürzlich im Rahmen eines vom Landesgesundheitsministerium initiierten Wettbewerbs gewürdigt. (aze)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Dieses Training hält jung

Forscher haben in einer Studie Trainingsformen identifiziert, die die Zellalterung verlangsamen: Wer sein Leben verlängern will, sollte wohl eher aufs Laufband als in die Muckibude. mehr »

Zoster-Impfempfehlung für Senioren und chronisch Kranke!

Gürtelrose ist weit verbreitet und die Therapiemöglichkeiten gegen die neuropathischen Schmerzen sind begrenzt. Die STIKO rät daher nun zum Impfschutz in Risikogruppen. mehr »

Widerspruchsregelung spaltet Ethikrat

Auch im Deutschen Ethikrat wird über die Organspende kontrovers diskutiert: Manche Mitglieder sehen eine Widerspruchslösung pragmatisch und als zumutbar für die Bürger, andere Probleme mit der Verfassung. mehr »