Ärzte Zeitung online, 03.11.2017

Berlin

Kammer zeichnet drei Ärzte aus

BERLIN.Die Ärztekammer Berlin hat drei Ärzte für ihre herausragenden Verdienste in der medizinischen Versorgung und der ärztlichen Nachwuchsförderung ausgezeichnet. Sie verlieh die Georg-Klemperer-Medaille an die Gynäkologin Antje Blankau, den Kinderarzt Dr. Wolfram Singendonk und den Diabetologen Obermedizinalrat Dr. Dr. Volker Schliack. Blankau und Singendonk wurden vor allem für ihren Einsatz in der Nachwuchsförderung geehrt. Schliack erhielt die Auszeichnung dafür, dass er eine international vorbildliche Versorgungsstruktur von Diabetes-Patienten etabliert hat. Die Preisträger eine, dass sie sich "in herausragendem Maße für die Verbesserung der Patientenversorgung und die nachfolgenden Generationen von Ärzten eingesetzt haben", sagte Kammerpräsident Dr. Günther Jonitz. Die nach einem jüdischen Arzt benannte Georg-Klemperer-Ehrenmedaille ist die höchste Auszeichnung der Kammer. Sie wurde zum elften Mal vergeben. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vom Chefarzt zum Hausarzt-Assistenten

Selten dürfte es sein, wenn nicht einmalig: Dr. Roger Kuhn hat seinen Chefarztposten im Krankenhaus aufgegeben, um in einer Hausarztpraxis zu arbeiten – als Assistent. mehr »

Keine Notdienstpflicht für ermächtigte Krankenhausärzte

Muss ein ermächtigter Klinikarzt auch KV-Notdienst leisten? Nein, hat das Bundessozialgericht jetzt entschieden. mehr »

Wenn die Depressions-App zweimal klingelt

Smartphone-Apps könnten helfen, eine beginnende Depression oder ein hohes Suizidrisiko aufzuspüren. Lernfähige Algorithmen könnten ein verändertes Nutzerverhalten erkennen – und notfalls Alarm schlagen. mehr »