Ärzte Zeitung online, 18.12.2017

Gewerbeaufsicht

350.000 Verstöße gegen Schutzregeln

BERLIN. Die Gewerbeaufsichtsämter haben im vergangenen Jahr nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung deutlich mehr Firmen wegen Verstößen gegen Schutzvorschriften bestraft. Einem Bericht der Bundesregierung zufolge seien 2471 Bußgeldbescheide verhängt worden – 16,3 Prozent mehr als 2015. In 1188 Fällen seien Verwarnungen ausgesprochen (plus 9,9 Prozent) und in 9688 Fällen Änderungen angeordnet (plus 9,5 Prozent) worden.

Die Zahl der Strafanzeigen (245) und der Beanstandungen (400.192) sei aber jeweils um 2,4 Prozent zurückgegangen. In mehr als 350.000 Fällen sei es um Verstöße gegen Unfallverhütungs- und Gesundheitsschutz-Vorschriften gegangen, in 31.687 Fällen um Verstöße gegen den sozialen Arbeitsschutz und in 11.562 Fällen um Verstöße gegen Regeln des Verbraucherschutzes. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So alt sind die Ärzte in Deutschland

Fast jeder dritte niedergelassene Arzt in Deutschland ist jenseits der 60. Wir zeigen in Grafiken, in welchen Fachbereichen die Vergreisung besonders stark ist. mehr »

Deutschland will Zuckerberg bezwingen

Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesundheitsbewusste Ernährung, so die Kritik beim 2. Zuckerreduktionsgipfel. Die Politik will eingreifen. mehr »

Riskanter Psychopharmaka-Einsatz in Altenheimen?

Wie oft bekommen Bewohner deutscher Altenheime beruhigende Medikamente? Diese Frage widmet sich eine jetzt Studie. Anscheinend liegt manches im Argen. mehr »