Ärzte Zeitung online, 12.02.2018

Fasnacht und Politik

Närrische Dauerbespaßung

Von Wolfgang van den Bergh

Während im Rest der Republik Menschen ihrem geregelten Arbeitstag nachgehen, herrscht in den närrischen Hochburgen Ausnahmezustand. Mainz, Düsseldorf, Köln - Dauerspaß und Lachen bis zum Abwinken. Wobei das Motto des Kölner Rosenmontagsumzugs am ehesten die aktuelle Situation der SPD umschreibt: "Mer Kölsche danze us der Reih. . ."

Von diesem Motto muss Kevin Kühnert irgendwie Wind bekommen haben: "Mer Jusos danze. . ." Er hat nun die heiße Phase seiner Charme-Offensive in Sachen No-GroKo gestartet. Kurz zuvor hatte ihm sein Vorsitzender mit dem Verzicht aufs Ministeramt die Schau gestohlen.

Wie der Verzicht und Martin Schulz' Rücktritt vom Parteivorsitz zustande gekommen sein sollen, darüber wird seit Tagen heftig spekuliert – von Schlangengrube und anderen parteiinternen Untiefen war die Rede. Und je häufiger die Granden der Genossen ein Ende der Personaldebatte fordern, umso weniger verschwindet sie aus den Schlagzeilen.

Und weil's so viel Spaß macht, versuchen sich einige CDU‘ler als Westentaschen-Revoluzzer – mit mäßigem Erfolg.

Fürwahr – tolle Wochen. Endlich profitieren mal alle in der Republik von der närrischen Dauerbespaßung. Berlin toppt Mainz & Co. . .

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Welche Rolle sollen pränatale Bluttests künftig spielen?

Der GBA ist aktuell dabei, über die Kassenerstattung von pränatalen Bluttests zu entscheiden. Bundestagsabgeordnete fordern hierzu auch eine begleitende ethische Debatte. mehr »

Versäumte HPV-Impfungen bis zum Alter von 20 nachholen!

Werden Frauen erst jenseits des 20. Lebensjahres geimpft, ist der HPV-Schutz fraglich, berichten Forscher. Sie plädieren deshalb für einen möglichst frühen Beginn der Impfserie. mehr »

Krebsangst darf Blutdrucktherapie nicht gefährden

17 UhrDie Angst vor Krebs ist hoch und mancher Patient könnte den falschen Schluss ziehen, nun lieber ganz auf Valsartan zu verzichten, warnt nun auch die Deutsche Hochdruckliga. mehr »