Ärzte Zeitung online, 21.03.2018

Nordrhein-Westfalen

Landtag verabschiedet Krankenhaus-Gesetz

KÖLN. In Nordrhein-Westfalen ist die Basis für eine Weiterentwicklung der Krankenhauslandschaft gelegt worden. Der Landtag hat mit dem "Entfesselungspaket 1" auch Änderungen am Krankenhausgestaltungsgesetz verabschiedet.

Kliniken und Krankenkassen dürfen sich künftig bei der Verhandlung von Versorgungsverträgen nicht mehr unbegrenzt Zeit lassen. Kommen sie binnen sechs Monaten zu keinem Ergebnis, übernehmen die Bezirksregierungen die Entscheidungen.

Bei der Investitionsfinanzierung wird die Pauschalförderung durch Einzelförderungen ergänzt.

Die zusätzlichen Mittel werden gezielt an gewünschte Strukturveränderungen gebunden, etwa die Bildung von Leistungsschwerpunkten oder die Abstimmung zwischen einzelnen Häusern. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Natürliche Cholesterinsenker" bei Statin-Intoleranz?

Nahrungsergänzungsmittel als "natürliche Cholesterinsenker" sind umstritten. Bei Patienten mit Statinunverträglichkeit können sie aber hilfreich sein. Was empfehlen Experten? mehr »

Bei der Digitalisierung viel Luft nach oben

Die KBV hat nachgefragt, was sich in Sachen Digitalisierung in den Arztpraxen schon getan hat. Fazit: Manches ist schon umgesetzt. Wo sind noch ungenutzte Chancen? mehr »

Forscher entdecken Mikroplastik in menschlichen Stuhlproben

12.43Eine Pilotstudie hat winzige Plastikpartikel in menschlichen Stuhlproben gefunden – weltweit. Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat unterdessen eine erste Stellungnahme abgegeben. mehr »