Ärzte Zeitung online, 04.07.2018

Bayern

Sechsstellige Fördersumme für Gesundheitsregion Dachau

DACHAU. Der Landkreis Dachau gehört nun offiziell zu den vom bayerischen Gesundheitsministerium geförderten "Gesundheitsregionen plus". Das bringt der Region immerhin 240.000 Euro an Fördermitteln. "Unser Förderprogramm stößt weiterhin auf großes Interesse. Derzeit werden 41 ‚Gesundheitsregionen plus‘ gefördert, das entspricht 52 kreisfreien Städten und Landkreisen in Bayern.

In Oberbayern gibt es aktuell zehn ‚Gesundheitsregionen plus‘", sagte die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml bei der Übergabe des Förderbescheids am 3. Juli. Das Förderprogramm wurde 2015 ins Leben gerufen und soll der Tatsache Rechnung tragen, dass sich Prävention und Versorgung regional sehr unterschiedlich gestalten.

"Mit den ‚Gesundheitsregionen plus‘ wollen wir regionale Stärken weiter ausbauen, regionale Potenziale nutzen und die örtlichen Akteure stärker vernetzen. Oberstes Ziel ist, eine hochwertige und wohnortnahe Versorgung zu erhalten", erklärte Huml. (reh)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »