Apotheker plus, 24.09.2010

Nach(t)dienst


Hilfe bei Burnout und Lebenskrisen

DÜSSELDORF (run). Menschen, die beruflich und privat stets 100 Prozent geben, laufen Gefahr, dass ihre "Akkus" sich leeren. Ein Burnout ist die Folge. Betroffene brauchen dann professionelle Hilfe, haben aber oft Angst, an unseriöse Therapeuten zu geraten.

Das gilt ebenso bei Mobbing oder anderen Lebenskrisen. Der neue Ratgeber "Psychotherapie" der Verbraucherzentrale NRW versucht nun, Betroffenen einen Überblick zu geben, welche Therapie die richtige ist und welche Angebote auch von Krankenkassen finanziert werden. Der Ratgeber ist für 9,90 Euro erhältlich (zzgl 2,50 € Porto und Versand).

Bezug: Tel.: 02 11 - 38 09 555, www.vz-ratgeber.de


Abnehmen in zertifizierten Hotels

DÜSSELDORF (run). Das Centrum für Reisemedizin (CMR) vergibt seit Kurzem erstmals gemeinsam mit dem Europäischen Wellness Institut (EWI) das Prüfsiegel "Medical Wellness & Spa Balance" an Hotels, die sich auf Gäste mit Übergewicht spezialisierst haben. Das Siegel soll für Interessierte die Qualität der medizinischen Behandlung, der Ernährungsberatung (nach den Richtlinien der DGE) sowie der Sport- und Wellnessprogramme der Hotels sicherstellen.

Weitere Infos und Buchung unter www.mws-reisen.com

Topics
Schlagworte
Apotheke (1325)
Organisationen
CRM (774)
Krankheiten
Adipositas (3488)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Resistenzen behindern Kampf gegen Tuberkulose

Tuberkulose ist in Deutschland relativ selten – ganz eliminieren lässt sich die Infektionskrankheit aber noch immer nicht. Zu schaffen machen die Resistenzen. mehr »

Die Insulintablette ist in weiter Ferne

Ein orales Basalinsulin hat in einer Studie bei Typ-2-Diabetes ähnlich gut gewirkt wie injiziertes Insulin glargin. Zu einer Therapie in Tablettenform wird es dennoch nicht kommen. mehr »

Bagatellverletzungen – ein Fall für UV-GOÄ

Schulunfall, Wegeunfall oder Sportunfall? Bei kleinen Verletzungen können auch Hausärzte gelegentlich auf die UV-GOÄ zurückgreifen. Das kann sich im Vergleich mit EBM-Leistungen der Wundversorgung durchaus lohnen. mehr »