Ärzte Zeitung, 30.06.2004

Apotheker sehen Abschaffung der GKV kritisch

BERLIN (sil). Die Standesvertretung von über 50 000 deutschen Apothekern ist gegen eine Abschaffung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV).

Der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) Hans-Günter Friese äußerte sich in Berlin kritisch zu dem Vorschlag der FDP, die GKV abzuschaffen. Nach Ansicht der Freien Demokraten sollte die GKV durch ein privatwirtschaftliches System mit Kostenerstattung und Wahlfreiheit ersetzt werden.

Natürlich habe sich seit dem Inkrafttreten des von Reichskanzler Otto von Bismarck angeregten ersten Krankenversicherungsgesetzes im Jahre 1883 vieles verändert. Heute würden gut situierte Bürger von Vorteilen profitieren, die ursprünglich für Hilfsbedürftige gedacht waren, so Friese.

Nach seinen Erfahrungen gebe es in der Bevölkerung durchaus Verständnis für Pläne, nach denen die Beiträge nicht mehr allein aus dem Arbeitseinkommen finanziert werden, sondern auch Einkünfte wie Mieteinnahmen und Zinsen berücksichtigt werden.

Es müsse jedoch auch künftig ein System geben, das sozial Schwache und die Mittelschicht einbeziehe, forderte Friese. Sein Fazit: Bei allem Verständnis für Reformen sei darauf zu achten, daß die Entwicklung nicht in die Richtung einer Zwei- oder Drei-Klassen-Gesellschaft gehe.

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (7167)
Organisationen
ABDA (725)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

15:47Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »

Warum der Zuckersirup zum dicken Problem werden könnte

Seit Anfang Oktober gibt es in der EU keine Quotenregelung mehr für die aus Mais, Getreide oder Kartoffeln gewonnene Isoglukose. Experten befürchten eine Zunahme von Übergewicht und Diabetes. mehr »