Ärzte Zeitung online, 06.11.2008

Sanofi-Aventis stoppt alle Tests mit Rimonabant

PARIS (dpa). Sanofi-Aventis stoppt mit sofortiger Wirkung alle klinischen Tests mit dem Anti-Hunger-Wirkstoff Rimonabant. Das Unternehmen komme damit den jüngsten Forderungen von Gesundheitsbehörden nach, teilte der französische Medikamentenhersteller am Mittwoch in Paris mit. Alle an Versuchen beteiligte Patienten sollten sich an das medizinische Betreuungspersonal wenden.

Wegen der Gefahr von Depressionen hatte Sanofi-Aventis bereits vor rund zwei Wochen seine auf dem Wirkstoff basierende Schlankheitspille Acomplia® europaweit vom Markt genommen (wie berichtet). Die klinischen Versuche wollte der Konzern jedoch eigentlich fortsetzen. Rimonabant unterdrückt im Gehirn Hungergefühle.

Mit dem Medikament wurden bislang weltweit etwa 700 000 Übergewichtige behandelt. Nach Angaben der Gesundheitsbehörden soll es in der EU mehrere Suizide und Suizidversuche gegeben haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »