Ärzte Zeitung, 26.06.2009

Pädiater wollen OTC-Arzneien auf Kassenrezept

BERLIN (ras). Der Berufsverband der Kinderärzte fordert, dass Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren auch rezeptfreie Arzneimittel wieder erstattet bekommen. Pädiater berichteten beim Kinder-Ärztetag in Berlin, dass sich Jugendliche aus ärmeren oder kinderreichen Familien diese Medikamente nicht mehr leisten könnten, vor allem bei chronischen Erkrankungen. Vielfach würden daher ärztlich indizierte Medikamente nicht eingenommen oder erst gar nicht mehr beschafft, wenn diese zu teuer seien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Welche Gesundheitspolitiker bleiben im Bundestag?

So sehr sich der Bundestag verändert - viele aus der Gesundheitspolitik vertraute Gesichter werden vermutlich wieder im Gesundheitsausschuss arbeiten. Eine Auswahl. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »