Ärzte Zeitung, 19.01.2010

IQWiG-Vorstand entscheidet über Zukunft von Sawicki

IQWiG-Vorstand entscheidet über Zukunft von Sawicki

IQWiG-Leiter Professor Peter Sawicki. ©IQWiG

BERLIN (hom/fst). Der fünfköpfige Vorstand des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) entscheidet an diesem Mittwoch über die Zukunft von Institutsleiter Professor Peter Sawicki.

Der Beschluss für eine Vertragsverlängerung Sawickis muss von dem Gremium, in dem zwei Vertreter des GKV-Spitzenverbandes sowie je ein Vertreter der Ärzte, der Kliniken und des Bundesgesundheitsministeriums sitzen, einstimmig gefasst werden. Bei nur einer Gegenstimme wird der Vertrag von Sawicki, der das IQWiG seit fünf Jahren leitet, nicht verlängert. Sawicki müsste dann zum Sommer gehen.

Das IQWiG prüft im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses unter anderem die Nutzen-Kosten-Relation neuer Medikamente. Sawicki geriet zuletzt wegen Abrechnungsfehlern in die Kritik.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die häufigsten Fehler bei der Opioid-Therapie

Nehmen Patienten Opioide ein, müssen sie einiges beachten. Manches Missverständnis und mancher Einnahmefehler können Ärzte mit zwei Sätzen der Erklärung ausräumen. mehr »

Spahn bleibt bei Sprechstundenzeiten hart

Das Termineservicegesetz wird nachgebessert werden, aber nicht bei den Sprechstundenzeiten. Das stellt Jens Spahn beim Neujahrsempfang des Hausärzteverbands klar. mehr »

Wenn die Klinik-IT gehackt wird

Bei Hackerattacken auf Kliniken und Praxen sind Patienten, Ärzte und Hersteller betroffen. Welche Risiken bestehen und welche Gegenmaßnahmen wirksam sind, erörtern Medizinrechtler. mehr »