Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 04.10.2010

AOK-System hat neue Rabattverträge gestartet

STUTTGART (fst). Ungeachtet des Streits über das Arzneisparpaket AMNOG gelten im AOK-System seit 1. Oktober neue Rabattverträge für zwölf weitere Wirkstoffe. Ihre Laufzeit beträgt zwei Jahre. Umsatzstärkster Wirkstoff ist nach AOK-Angaben dabei Clopidogrel, für den das AOK-System im vergangenen Jahr 143 Millionen Euro ausgegeben hat.

Mit dieser fünften Tranche der Rabattverträge gibt es in der AOK-Gemeinschaft Vereinbarungen für 155 Wirkstoffe. Das Einsparvolumen gibt die Kasse im laufenden Jahr mit 520 Millionen Euro an, 2011 sollen es bis zu 720 Millionen Euro sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »