Ärzte Zeitung, 31.03.2011

Wieder möglich: Abgabe von alten Packungsgrößen

BERLIN (fst). Geben Ärzte auf einem GKV-Rezept nur das Kennzeichen N1, N2 oder N3 ohne konkrete Stückzahl an, können Apotheken in bestimmten Fällen ab April auch wieder die alten Packungsgrößen abgeben, teilt die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) mit.

Dazu haben Deutscher Apothekerverband und die GKV einen Rahmenvertrag geschlossen. Hintergrund ist das Arzneimittel-Neuordnungs-Gesetz (AMNOG) und die seit 15. März geänderte Packungsgrößenverordnung.

Der Rahmenvertrag soll Apotheken die Abgabe von Packungen mit alten N-Kennzeichnungen ermöglichen, ohne die Pflicht zur Abgabe von Rabattarzneien zu unterlaufen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »