Ärzte Zeitung online, 17.01.2012

GKV-Verband: Ärztin beerbt Kaesbach

BERLIN (cw). Der GKV-Spitzenverband besetzt im März einen wichtigen Posten neu: Der Leiter der Abteilung Arznei- und Heilmittel beim GKV-Spitzenverband, Wolfgang Kaesbach, geht Ende Februar in den Ruhestand. Seine Nachfolgerin wird Dr. Antje Haas.

Die Fachärztin für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie arbeitete unter anderem an der Berliner Charité, bevor sie von 2005 bis 2007 ein Postgraduiertenstudium Health Care Management absolvierte. Beim GKV-Spitzenverband fungiert Haas derzeit als Referatsleiterin in der Abteilung Krankenhäuser.

Der Apotheker Wolfgang Kaesbach leitet die Abteilung Arznei- und Heilmittel des GKV-Spitzenverbandes seit dessen Gründung 2008. Zuvor war er 20 Jahre für den BKK Bundesverband tätig.

"Arznei- und Heilmittel" gilt als eine der einflussreichsten Abteilungen des obersten GKV-Gremiums, zu deren Aufgaben unter anderem gehört, Festbeträge festzusetzen.

Zudem verantwortet die Fachabteilung die Preisverhandlungen mit Pharmaherstellern, die das Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) für neue Arzneimittelwirkstoffe eingeführt hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »