Ärzte Zeitung, 02.06.2012

KV liefert Frühinfos über Arzneiverordnungen

KÖLN (iss). In Nordrhein können sich niedergelassene Ärzte jetzt sechs Wochen nach Quartalsende einen Überblick über ihre Verordnungsdaten verschaffen.

Die KV Nordrhein stellt Mitgliedern in ihrem Portal eine Arzneimittel-Frühinformation zur Verfügung.

Sie enthält Angaben zu Arzneimittelkosten, zur Altersstruktur der Patienten, den häufigsten Wirkstoffen und Handelsnamen mit Kosten und Dosen sowie den Stand bei Zielvorgaben wie der Generika-Quote.

Bei einzelnen Kennzahlen sehen Ärzte auch den Vergleich zur Fachgruppe. Die Frühinformation ist ein Projekt des ZI und zehn kassenärztlicher Vereinigungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »