Ärzte Zeitung, 13.06.2012

Versandapotheken fordern Rabatte für alle

HAMBURG (cw). Rezept-Boni für alle! - das fordert der Europäische Verband der Versandapotheken (EAMSP).

Der Verband will sich mit der Unterwerfung ausländischer Versandapotheken unter die deutsche Arzneimittelpreisverordnung nicht abfinden, wie sie derzeit mit der 16. AMG-Novelle vorbereitet wird. Das führe "zu einer einseitigen Belastung der Verbraucher und Patienten", heißt es.

Statt den ausländischen Versendern Rx-Boni zu verbieten, sollten vielmehr auch den deutschen Apotheken Rezept-Rabatte erlaubt werden.

Diese Forderung erheben seit langem auch die hiesigen Versandapotheken. In Berlin gibt es dafür jedoch keine Mehrheit.

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (7688)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie kommen Ärzte an benötigte Grippe-Vakzinen?

Gesundheitsminister Spahn hat die rechtliche Grundlage gelegt, Grippe-Impfstoffe unter Ärzten auszutauschen. Aber wie geht das vonstatten? Darüber scheint Unklarheit zu herrschen. mehr »

Mehr Handhygiene in Kita – weniger Atemwegsinfekte

Handhygieneprogramme in Kitas, bei denen Desinfektionsmittel eingesetzt werden, tragen offenbar dazu bei, Atemwegsinfekte bei unter Dreijährigen deutlich zu verringern. mehr »

Tipps zur COPD-Diagnostik

Viele COPD-Patienten werden als solche gar nicht erkannt, bei anderen wird die Diagnose vorschnell gefällt. Anlässlich des heutigen Welt-COPD-Tags erinnern wir an die neuen deutschen Leitlinien und grundlegende Änderungen. mehr »