Ärzte Zeitung, 12.09.2012

Ausschüsse

Grünes Licht für Arzneigesetz geben!

BERLIN (fst). Der Bundesrat soll das Ende Juni beschlossene Arzneimittelgesetz nicht stoppen. Das empfehlen der Gesundheits- und der Wirtschaftsausschuss des Bundesrats dem Plenum der Länderkammer.

Dort wird das Gesetz am 21. September beraten. Der Gesundheitsausschuss drängt auf eine Entschließung mit Blick auf Erstattungsbeträge nach der frühen Nutzenbewertung.

Befürchtet wird, dass die Offenlegung von Rabatten zur "Preiserosion in anderen Ländern" führt und Präparate nicht auf den deutschen Markt kommen.

Zwei Jahre nach Inkrafttreten soll über die Erfahrungen mit der Preisbildung berichtet werden, schlägt der Ausschuss vor.

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (9024)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

1,4 Millionen Krebstote für 2019 erwartet

In diesem Jahr könnten in der gesamten EU mehr Menschen an Krebs sterben als noch vor Jahren. Doch es gibt auch eine gute Entwicklung. mehr »

Um den ÖGD steht es schlecht

Große Sorgen um den Öffentlichen Gesundheitsdienst äußern Bundesärztekammer und Robert Koch-Institut anlässlich des heutigen ersten „Tags des Gesundheitsamtes“. mehr »

Viel fernsehen erhöht Darmkrebs-Risiko

Bewegen sich Menschen, die jünger als 50 sind, wenig, steigt offenbar ihr Risiko für Darmkrebs. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Nurses' Health Study. mehr »