Ärzte Zeitung, 01.10.2014

AOK

Ab 1. Oktober gelten neue Rabattverträge

STUTTGART. Zum 1. Oktober gelten für AOK-Versicherte neue Rabattverträge. Die nunmehr 13. Ausschreibung umfasst 57 Wirkstoffe und -kombinationen. Sie ersetzt die auslaufenden Verträge der achten und neunten Tranche. 13 Wirkstoffe wurden jetzt erstmals verpartnert.

Zu den umsatzstärksten Präparaten gehören das Metformin, Metoprolol sowie das Neuroleptikum Olanzapin. Die Vertragslaufzeit beträgt zwei Jahre. Insgesamt seien Produkte rabattiert, die im AOK-System zuletzt rund 1,1 Milliarden Euro Jahresumsatz erzielten, heißt es.

54 Fachlose seien exklusiv zugeschlagen worden. Nur für drei Wirkstoffe (Metformin, Metoprolol und Candesartan) gibt es jeweils drei Rabatt-Partner. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »