Ärzte Zeitung App, 16.12.2014

Tuberkulose-Bekämpfung

Industrie unterstützt Ärzte-Training

BERLIN. Das Koch-Metschnikow-Forum, eine Nicht-Regierungsorganisation zur Förderung mit osteuropäischen Partnern im Gesundheitswesen, hat zusammen mit dem Verband forschender Pharma-Unternehmen (vfa) einen Fortbildungskurs für Ärzte und Manager von Tuberkulose-Kontrollprogrammen entwickelt.

Es soll in die richtige Handhabung von zwei neuen Tuberkulose-Arzneimitteln einführen, die auch gegen multiresistente TB-Bakterien wirksam sind. Der erste Kurs mit Teilnehmern aus Osteuropa sowie Südafrika begann am Montag und dauert bis Mittwoch.

2014 kamen Bedaquilin von Janssen und Delamanid von Otsuka Pharma neu auf den Markt. Um neue Resistenzen zu verhindern, dürfen diese neuen Präparate nur sehr überlegt und in sinnvollen Kombinationen mit anderen Medikamenten eingesetzt werden. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »