Ärzte Zeitung online, 02.12.2015

Bundesrats-Initiative

Saarland will verständliche Beipackzettel

SAARBRÜCKEN. Die saarländische Landesregierung startet eine Bundesratsinitiative, um die Lesbarkeit von Arzneimittel-Packungsbeilagen zu verbessern.

Das hat das Kabinett in Saarbrücken vergangene Woche entschieden. Die saarländische Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) beklagte, dass viele Packungsbeilagen nach wie vor wenig verständlich und nicht patientenfreundlich gestaltet seien.

"Packungsbeilagen tragen wesentlich zur Akzeptanz der verordneten Therapien und zur Patientensicherheit bei", erklärte Bachmann. "Daher sollten die Informationen so gestaltet sein, dass die Patienten die Inhalte verstehen."

Die Saar-Regierung will im Bundesrat einen Entschließungsantrag einbringen, mit dem die Bundesregierung aufgefordert wird, prüfen zu lassen, wie die Packungsbeilagen verständlicher gemacht werden können. (kin)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »