Ärzte Zeitung, 09.06.2016

Sachsen

Eine Apotheke für 4125 Einwohner

KAMENZ. Eine Apotheke in Sachsen hat 2015 durchschnittlich 4125 Einwohner versorgt. Das waren 34 Patienten mehr als noch 2014, wie das Statistische Landesamt in Kamenz mitteilte. Bundesweit lag der Wert 2014 bei 3972 Einwohnern, also etwas niedriger als in Sachsen. Zum Stichtag am 31. Dezember 2015 habe es im Freistaat 989 öffentliche Apotheken gegeben, zwei Prozent weniger als 2014, so das Landesamt weiter.

Hinzu kommen 20 Apotheken, die direkt an Krankenhäusern angesiedelt sind. Das größte Angebot an Apotheken für die Bevölkerung gibt es im Landkreis Zwickau, die wenigsten Apotheken pro Einwohner in den Landkreisen Meißen, Bautzen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. (lup)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »