Ärzte Zeitung, 14.07.2016

Arznei-Infosystem

GKV rückt von Ampel für Ärzte ab

NAUEN. Der GKV-Spitzenverband rückt von der Forderung nach einem Ampelsystem bei der Arztinformation über die Nutzenbewertung des GBA ab. Die Ampel führe in die Irre, sagte Johann Magnus von Stackelberg, Vize-Chef des GKV-Spitzenverbandes am Mittwoch in Nauen. Die GKV reklamiere aber einen Zugriff auf die Verordnungsdaten. Ferner müssten Ärzte über die Erstattungspreise informiert sein, deren Vertraulichkeit wird abgelehnt. (af)

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (7258)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Bluttest erkennt acht Krebsformen gleichzeitig

Ein universeller Bluttest auf Krebs zur Früherkennung: Dieser Vision sind US-Forscher jetzt einen Schritt nähergekommen. mehr »