Ärzte Zeitung, 14.11.2016

Online-Apotheke

Jeder zweite Internetnutzer kauft Medikamente online

BERLIN. Mehr als jeder zweite Internetnutzer kauft Medikamente im Netz, wie eine Befragung des Digitalverbands Bitkom zeigt. Nur Kleidung, Bücher und elektronische Haushaltsgeräte werden häufiger online gekauft.

Die Zahl der Käufer bei Versandapotheken steigt dabei seit Jahren: Kauften 2012 erst 30 Prozent der Internetnutzer online Medikamente ein, waren es 2015 bereits 49 Prozent. Besonders beliebt sind Online-Apotheken bei Frauen und älteren Menschen: Sechs von zehn Internetnutzerinnen bestellen Medikamente online, bei den Männern ist es die Hälfte. Bei den über 65-Jährigen bestellten knapp zwei Drittel ihre Medikamente über die Versand-Apotheke, bei den 14- bis 29-Jährigen sind es nur 33 Prozent. (bae)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der Albtraum vom Nicht-Schlafen

Schlaflosigkeit lässt sich kaum nachweisen. Forscher zeigen: Schlaflose Nächte finden oft nur im Traum statt. Das macht sie nicht weniger belastend, ermöglicht aber neue Therapien. mehr »

Vergessen Sie keine Labor-Kennnummer!

Mit der Laborreform haben sich Änderungen bei den Ausnahmekennnummern ergeben. Um nicht den Wirtschaftlichkeitsbonus zu gefährden, sollten Sie die neuen Regeln kennen - und insbesondere auf drei Punkte achten. mehr »

Ärzte wehren sich gegen Mehrarbeit für lau

Etwas mehr Geld für Hausbesuche, aber kaum mehr für die Ausweitung der Mindestsprechstunden - das bieten die Kassen an. Die Ärzte gehen auf die Barrikaden. mehr »