Ärzte Zeitung, 14.11.2016
 

Online-Apotheke

Jeder zweite Internetnutzer kauft Medikamente online

BERLIN. Mehr als jeder zweite Internetnutzer kauft Medikamente im Netz, wie eine Befragung des Digitalverbands Bitkom zeigt. Nur Kleidung, Bücher und elektronische Haushaltsgeräte werden häufiger online gekauft.

Die Zahl der Käufer bei Versandapotheken steigt dabei seit Jahren: Kauften 2012 erst 30 Prozent der Internetnutzer online Medikamente ein, waren es 2015 bereits 49 Prozent. Besonders beliebt sind Online-Apotheken bei Frauen und älteren Menschen: Sechs von zehn Internetnutzerinnen bestellen Medikamente online, bei den Männern ist es die Hälfte. Bei den über 65-Jährigen bestellten knapp zwei Drittel ihre Medikamente über die Versand-Apotheke, bei den 14- bis 29-Jährigen sind es nur 33 Prozent. (bae)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »